adventure

Wiedersehen mit MissKokosmilch

Zehn Tage nach unserem ersten Treffen ist es soweit : Es ist zwar mitten unter der Woche und sie muss morgens zur Arbeit; trotzdem lädt mich MissKokosmilch zu sich nach Hause ein. Meine Vorsätze bedenkend, lenke ich das Gespräch auf sexuelle Vorlieben – sie möchte eher spontan entdecken, aber ich lasse einfließen, dass ich sehr Lust auf einen guten Blowjob habe… das scheint zu fruchten – sie mache das wohl gerne – na dann! 😀

Weil ich etwas eilig aufbrechen musste, beschließe ich, mir auf der Arbeit eins der Firmenautos zu leihen – weder Zeit noch Lust auf öffentliche Verkehrsmittel gerade. Es ist halb zehn und trotzdem treffe ich noch meinen lieben Chef an – also rauchen wir noch und ich fahre ihn anschließend mit dem Auto nach Hause – die Zeit… dennoch schaffe ich es einigermaßen pünktlich zu ihr. Sie riecht schon wieder so gut! Kokos und ein wenig Kakao. Auf dem Balkon machen wir es uns mit ein paar Getränken gemütlich, schauen in die weit entfernte letzte Dämmerung und unterhalten uns wieder ganz hervorragend. Allein dafür lohnt sich das Treffen bereits: so ganz unbefangene und freundschaftliche Gemütlichkeit. Aber das soll ja nicht alles bleiben…

Die Nacht ist mild. Ich küsse sie, streife ihre Kleidung ab – weich… ihre Zunge wird fordernder, sie zieht mich ebenfalls obenrum aus, erforscht meinen Körper – na also! Auf dem Balkon über uns sitzen Leute… Sie sinkt rücklings auf das kleine Sofa, lässt sich die Hose abstreifen. Ich koste ihre haselnussbraune Haut, fahre ihre Beine entlang in ihre Mitte und rechne jeden Moment mit einer süß-nussigen Geschmackssensation – stattdessen pussy, mild und erregend – ich stecke kurz meine Zunge so weit wie möglich in sie, bedecke jede Geschmacksknospe – dann spiele ich an ihrer Klitoris, ihr Bein auf der Couchlehne, ihre Hände kopfüber festgekrallt, nehme zwei Finger hinzu… diesmal kann sie schon mehr loslassen, ihre Erregung wird sehr deutlich spürbar, schließt sich eng um mich. Nun richtet sie sich auf, zieht meine Jeans ab. Als ihre Hand sich wieder etwas ungeschickt an meinem Schwanz bewegt, fasse ich darum und korrigiere leicht – sie nimmt es auf… dann beginnt sie mit dem Mund, sachte, warm… ihr Zungenpiercing tanzt an meiner Eichel… Ich lege mich quer auf das Sofa, sie kommt auf meinem Gesicht zum Sitzen, eine Weile auskostend… dann setzt sie fort, tief und fester – sie kann das sehr gut! Ihren Saft trinkend liege ich unter ihr, erfreue mich an ihrem straffen Hintern, spüre den Wahnsinn in mir aufsteigen, gebe ihr nicht zuviel, weil sie dann ins Stocken gerät – my turn… Zum Glück hatte ich vorher ein paar Kondome in meine Hosentasche gesteckt, so dass wir jetzt nicht groß unterbrechen müssen – es ist schnell übergestreift, sie nun wieder auf dem Rücken, herrlich eng! Das Sofa knarrt und sie beißt sich auf die Lippen, so dass nur ein leises Stöhnen zu hören ist – das Gequatsche auf dem Nachbarsbalkon ist inzwischen verstummt; ob sie wohl lauschen? Die Position wird uns zu anstrengend – sie kniet sich vor mich und streckt mir ihren Hintern entgegen – mein Schwanz ist dermaßen hart, dass ich Mühe habe, mich in diesem steilen Winkel hineinzuzwängen – so eng… ihr Becken wippt mit mir, dann senke ich ihren Rücken, umfasse ihre Hüften und stoße fest, werde ganz leer, Kokos und Kakao und Pussy und Haselnuss und leises helles Stöhnen, verkrampfte Zehen und Finger, langer Rücken, voller Hintern, kühlende Nacht auf schwitziger Haut, die Sinne nur, ganz wach und weit, eine rollende Welle, Brandung…

Sie holt eine Decke – wir wollen hier draußen bleiben, packen uns zusammen ein, rauchen, lachen, plaudern, das Kondom im Aschenbecher. So sitzen wir sicher noch eine Stunde, dann wird es Zeit, zu gehen – Arbeitswoche… ich werfe noch einen Blick in ihr Schlafzimmer: das Bett wieder perfekt hergerichtet – da bin ich doch etwas neidisch, denn ich würde gleich wieder auf meiner Couch schlafen müssen… Der Abschied ist kurz und herzlich – danke für den gelungenen Abend, MissKokosmilch! Dann jage ich im Auto über leere Straßen. Heute ist Mittwoch.

Advertisements

6 thoughts on “Wiedersehen mit MissKokosmilch”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s